Auftaktveranstaltung zur Erstellung des Aktionsplans der CAU Kiel

10. November 2014

Mit einer Fachkonferenz hat die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) das Projekt zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) begonnen. „Unsere Universität soll ein Ort für Studierende, Lehrende und Mitarbeitende sein, die alle – ob sie eine Behinderung haben, oder nicht – hier gleichermaßen lehren, studieren und arbeiten können“, betonte Vizepräsidentin Prof. Dr. Anja Pistor-Hatam.

„Mit dem Aktionsplan wird die CAU Barrieren abbauen, Beeinträchtigungen erkennen und für Verbesserungen sorgen. Es beginnt damit, die Sicht auf vermeintliche Selbstverständlichkeiten zu verändern und die Perspektive von Menschen mit Einschränkungen oder Behinderungen einzunehmen“, so Pistor-Hatam.

Wissenschaftsstaatssekretär Rolf Fischer hob die Unterstützung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung für das Pilotprojekt hervor.

Zur Pressemeldung zum Start des BRK-Aktionsplans

Grußwort der CAU-Vizepräsidentin Prof. Anja Pistor-Hatam