Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention an der CAU Kiel

Die CAU Kiel erarbeitete von Ende 2014 bis Ende 2015 einen Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (Leitung Prof. Dr. Uta Klein, Stellvertretung Dr. Daniela Heitzmann). Es handelt sich um ein Pilotprojekt für deutsche Hochschulen, das darauf zielt, die Barrierefreiheit (im weitesten Sinne) für alle Hochschulangehörigen voranzutreiben. In einem umfassenden partizipativen Prozess, an dem eine hohe Zahl von Hochschulangehörigen aller Statusgruppen beteiligt war, wurden Ziele und Maßnahmen für sieben Handlungsfelder und damit alle Bereiche der Universität formuliert. Der vorliegende Aktionsplan ist angepasst an die Möglichkeiten und Voraussetzungen der CAU, zugleich kann er wegen der umfassenden Prozessbeschreibung als Handlungsanleitung für andere Hochschulen verwendet werden. Das Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft Berlin (IMEW) sowie das Deutsche Studentenwerk unterstützten das Projekt beratend. Darüber hinaus wurde das Projekt finanziell vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Wissenschaft und Gleichstellung Schleswig-Holstein unterstützt.