Vorträge

Intentionalität und Positionalität in der Bewegungsforschung - Methodologie im Spannungsfeld von politischer Solidarisierung und Rollenkonflikt. (mit Deborah Sielert)

24. - 28.09.2018

39. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS), Georg-August-Universität Göttingen
Ad hoc Gruppe: „Facta auf Data: Methodologische Herausforderungen von Positionalität in Zeiten von ‚alternative facts‘“ 


Arbeitsmigration und soziale Ungleichheit - Das Beispiel Pflege.

17.09.2018

Vortrag im Rahmen des Fachtags. "Arbeitsmigration. EU-Grundrecht oder Sozialmissbrauch", Arbeit und Leben, Kiel


A Researcher’s Intentions – Nuancing the Question of Outsider-Insider Relationships in Social Movement Research. (mit Deborah Sielert)

15.7. – 21.7.2018

Methodological Challenges of Social Movement Research (RC 48: Social Movements, Collective Action and Social Change), International Sociological Association, XIX ISA World Congress of Sociology: Power, Violence and Justice: “Reflections, Responses and Responsibilities.” Toronto


“Winning Hearts and Minds”? Die Verknüpfung von Sicherheitspolitik und Gleichstellung in der britischen Prevent-Strategie.

15.6. – 17.6.2018 

Tagung: Automatismen des Verdachts. Polizeikultur und Prognose in der Migrationsgesellschaft. Otto-Friedrich-Universität Bamberg


Intersektionalität als Perspektive auf die Migrationsgesellschaft

19.04.2017

Leibniz Universität Hannover, Leibniz Werkstatt: "Mittwochs um vier“. Vortragsreihe zu Sprache, Migration und Vielfalt: Kritische, historische und pädagogische Annäherungen


Geschlecht als Ordnungskategorie in Diskursen um Sicherheit und sozialen Zusammenhalt. Das Beispiel der britischen „Prevent“ Strategie

26.-30.09.2016

38. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie „Geschlossene Gesellschaften“, Universität Bamberg, Sektion Frauen- und Geschlechterforschung in den Sozialwissenschaften, Sektionsveranstaltung „Geschlecht als globale Ordnungskategorie: Hegemonien, Ausschlüsse, Transformationen“


Stereotype über muslimische Frauen und die Sicherheitspolitik nach dem 11.9.2001

21.05.2014

Volkshochschule Hannover - Reihe: „Migration und Geschlecht“


„'Winning Hearts and Minds'? Sicherheitspolitik und Geschlecht in Großbritannien nach den Londoner Anschlägen von 2005

19.02.2014

Jour Fixe der Arbeitsgemeinschaft Politische Psychologie an der Leibniz Universität Hannover